Ein Hauch von Bali in Niederdorfelden

Farbenfroh, weltoffen und gut gelaunt: So präsentierte sich die Niederdorfelder SPD bei hrem Sommerfest im August. Den zahlreichen Besuchern wurde diesmal auch ein vielfältiges Programm geboten. Den Auftakt machten drei junge Damen des Fechenheimer Karnevalvereins „Schwarze Elf“: Sie tanzten einen flotten Showtanz und eröffneten damit das Kinderprogramm „Im Land der Indianer“, bei dem die Kinder einen abwechslungsreichen Parcours absolvieren konnten. Unter allen Teilnehmern wurden schliesslich drei Preise, wie beispielsweise ein Tag in der Lochmühle, verlost.

Der neue Vorsitzende des Ortsvereins, Dirk Bischoff, führte durch das Programm und begrüßte die Ehrengäste, allen voran SPD-Bürgermeisterkandidat Klaus Büttner. Dieser hatte dann auch die Ehre, der Gewinnerin des beliebten „Niederdorfelden-Quiz“, Frau Arnold, zu ihrer gewonnenen Reise nach Berlin zu gratulieren.

Für das farbenfrohe Rahmenprogramm sorgte die indonesische Musikgruppe „Nusa Irama“, die mit ihren „Angklung“, traditionellen indonesischen Instrumenten, das Publikum verzauberte. Der absolute Höhepunkt aber war die abschliessende Tanzvorführung, bei der man für einen Moment vergessen konnte, sich in Niederdorfelden zu befinden. Selbst der bald darauf folgende Wolkenbruch konnte die gute Stimmung nicht vertreiben – bereits am frühen Nachmittag waren Bier- und Würstchenreserven aufgebraucht und mussten von den Genossen mit Hilfe der ortsansässigen Gewerbetreibende kurz und unbürokratisch aufgefüllt werden.

Alles in allem zeigten sich Veranstalter wie Besucher schwer begeistert vom diesjährigen Sommerfest und freuen sich auf eine Neuauflage im kommenden Jahr.