Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

22. Mai 2017

SPD Niederdorfelden: Klaus Büttner erneut zum Bürgermeisterkandidaten nominiert

Einstimmiges Ergebnis für amtierenden Bürgermeister
Dass Niederdorfelden mittlerweile längst zum Lebensmittelpunkt von Klaus Büttner geworden ist, merkt man ihm bei seiner Dankesrede an. Soeben ist er einstimmig von den Mitgliedern der SPD Niederdorfelden zum Bürgermeisterkandidaten für die Wahl im September diesen Jahres nominiert worden. „Ich bin zwar nicht hier geboren“, so Büttner sichtlich bewegt, „aber für mich ist Niederdorfelden längst mein Ort geworden. Hier bin ich zu Hause, hier gehöre ich hin.“
[mehr ...]

MELDUNG:

17. April 2017

Buslinie MKK-24

Klarstellung
Weil wir immer mal wieder darauf angesprochen werden:

Es gibt noch keine Neuigkeiten zur Buslinie MKK-24. Die Gespräche mit allen Beteiligten laufen. Unser Gemeindevorstand ist intensiv dabei, eine Lösung zu finden, mit der alle gut leben können. Wir sind zuversichtlich, dass das auch erreicht wird.
So lange fahren die Busse wie gewohnt weiter!
Sobald sich etwas tut, werden wir darüber informieren.
[mehr ...]

MELDUNG:

12. April 2017

Frühjahrsempfang der SPD Niederdorfelden mit Podiumsdiskussion

„Wie können kleine Gemeinden in der aktuellen Finanzsituation bestehen?“
Zu dieser aktuellen Frage veranstaltet die SPD Niederdorfelden im Rahmen ihres diesjährigen Frühjahrsempfangs eine Podiumsdikussion mit interessanten Gästen.

[mehr ...]

MELDUNG:

21. März 2017

Stolz gewinnt klar die Wahl zum Landrat

Hier das vorläufige Endergebnis der Landratswahl am 5. März 2017:

MELDUNG:

09. März 2017

Mehrheit der Menschen für Fortsetzung sozialdemokratischer Führung im Landkreis

SPD-Kreistagsfraktion und Vorstand der SPD Main-Kinzig gratuliert neugewähltem Landrat Thorsten Stolz
In ihrer ersten gemeinsamen Sitzung nach der überaus erfolgreichen Landratswahl, empfangen die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten des Main-Kinzig-Kreises den neugewählten Landrat Thorsten Stolz mit langanhaltenden, stehenden Ovationen.

Gemeinsam wurde schnell und eindeutig resümiert: „Wir haben aufs richtige Pferd gesetzt. Thorsten Stolz hat unmittelbar nach seiner Entscheidung zu kandidieren, mit einem unglaublich engagierten Wahlkampf begonnen und bis zum Wahltag nicht nachgelassen, in knapp 300 Wahlkampfaktionen mit den Menschen von Maintal bis Sinntal ins Gespräch zu kommen. Sowohl die Parteispitze als auch die Basis in den Ortsvereinen und Stadtverbänden unterstützte unseren Mann dabei aus vollster Überzeugung. Durch das eindeutige Ergebnis von 57,9 Prozent bereits im ersten Wahlgang trotz weiterer 5 Mitbewerber sehen wir Sozialdemokraten uns sowohl in unserer Personalentscheidungen als auch in unserer Politik bestätigt“, fassen Landrat Erich Pipa, Parteivorsitzender Christoph Degen MdL und Fraktionsvorsitzender Klaus Schejna zusammen.
[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

22. Februar 2017

Infostand der SPD Niederdorfelden

Thorsten Stolz verteilt Kreppel
Der SPD-Ortsverein Niederdorfelden veranstaltet am kommenden Samstag ab 8.00 Uhr einen Infostand mit Landratskandidat Thorsten Stolz vor der Filiale der Bäckerei Schaan auf dem Hainspiel. Stolz wird bis 9:30 Uhr für persönliche Gespräche sowie für Fragen und Anregungen rund um die Landratswahl am 5. März zur Verfügung stehen. Passend zur Fassenacht wird er dabei auch frische Kreppel an die Bürgerinnen und Bürger verteilen.
„Wir freuen uns auf gute Gespräche und laden alle Bürger dazu ein, mit Thorsten Stolz über Themen ins Gespräch zu kommen, die den Main-Kinzig-Kreis betreffen“, so der Vorsitzende der SPD Niederdorfelden, Dirk Bischoff.

[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

15. Dezember 2016
Personelle Besetzung der Polizei verstärken

Degen und Stolz informieren sich bei Polizeidirektion in Hanau über die aktuelle Sicherheitslage im Main-Kinzig-Kreis

Kürzlich besuchten der SPD-Kreistagsabgeordnete Thorsten Stolz und der SPD-Landtagsabgeordnete Christoph Degen die Polizeidirektion Hanau. Hier erkundigten sie sich bei Direktionsleiter Hans-Günter Knapp, seinem Stellvertreter Torsten Krückemeier und dem Leiter der Kriminalpolizei Jens Peter Thiemel unter anderem zu den Themen Sicherheit im Main-Kinzig-Kreis, personelle Besetzung der Polizei sowie Kriminalitäts-Prävention.
[mehr ...]

POSITION:

07. Dezember 2016
Standpunkt

Kurs auf Ganztagsschule

Gelnhäuser Tageblatt
52 allgemeinbildende Schulen im Main-Kinzig-Kreis bieten im laufenden Schuljahr ein Ganztagsangebot an. Darunter sind 37 Schulen im sogenannten Profil 1 angesiedelt. Sie bieten an mindestens drei Wochentagen bis 14.30 Uhr Hausaufgabenbetreuung, Fördermaßnahmen oder erweiterte Angebote im Wahl- und Freizeitbereich an. Im Profil 2 befinden sich derzeit zehn Schulen, die ein verlässliches Angebot an fünf Nachmittagen pro Woche bieten. Neben dem Pflichtunterricht werden Förderkurse, Wahlangebote sowie den Unterricht ergänzende und erweiternde Arbeitsgemeinschaften und Projekte, die Betreuung von Hausaufgaben und Stillarbeit sowie die Teilnahme an offenen Sport- und Spielgruppen gewährleistet. Zu diesem Profil wollen im nächsten Schuljahr zwei weitere Schulen wechseln. Im Profil 3 sind erst fünf Schulen, darunter bisher nur Förderschulen, angesiedelt. Dort findet der Unterricht in der Regel von 7.30 bis 16 oder 17 Uhr statt. Zu diesem Schulprofil will im nächsten Schuljahr auch die Hans-Elm-Schule in Sinntal gehören.


[mehr ...]

MELDUNG:

06. November 2016

Hessischer Abend

Volles Haus im Evangelischen Gemeindezentrum: Rund 80 Gäste waren der Einladung der SPD Niederdorfelden zum Hessischen Abend gefolgt.
[mehr ...]

MELDUNG:

14. Oktober 2016

SPD Niederdorfelden lädt zum „Hessischen Abend“

Die SPD Niederdorfelden lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zum „Hessischen Abend“ am 4. November ab 18.00 ins Evangelische Gemeindezentrum am Lindenplatz ein.
[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

19. September 2016
Bertelsmann-Umfrage

Christoph Degen: Individuelle Förderung gelingt am besten in echten Ganztagsschulen

Nach einer aktuellen Elternumfrage der Bertelsmann-Stiftung zu Ganztagsschulen geben Eltern gebundenen Formen klar den Vorzug vor offenen Angeboten. Immer mehr Eltern wollen mehr als nur Betreuung am Nachmittag. Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Christoph Degen, nahm dazu heute in Wiesbaden wie folgt Stellung: „Dass es bei Ganztagsschulen nicht nur um Betreuung am Nachmittag, sondern vor allem um eine Steigerung der Bildungsqualität geht, ist die vorherrschende Meinung bei immer mehr Eltern. Die neue repräsentative Umfrage der Bertelsmann-Stiftung belegt, dass die Mehrheit der Eltern kein irgendwie zusammengewürfeltes Betreuungsangebot an Schulen, wie beim hessischen Sonderweg ‚Pakt für den Nachmittag‘, wollen. Stattdessen stehen ganz klar die Qualität und die Bedürfnisse der Kinder im Vordergrund.“
[mehr ...]

MELDUNG:

15. Juli 2016

Öffentlicher und politischer Druck haben Wirkung gezeigt

SPD, Grüne und Freie Wähler erfreut über Zusage für Kindernotdienst im Main-Kinzig-Kreis
Die Fraktionen von SPD, Grünen und Freien Wählern zeigen sich „sehr zufrieden“ mit der Ankündigung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, dass es nun im kommenden Jahr voraussichtlich doch einen offiziellen Pädiatrischen Bereitschaftsdienst in Gelnhausen geben wird. Zudem loben sie den Einsatz von Landrat Erich Pipa, der das Thema mit Nachdruck in die Öffentlichkeit gebracht hat, um eine Lösung für die Familien im Kreis zu bewirken.


[mehr ...]

MELDUNG:

13. Juli 2016

SPD-Kreistagfraktion: Uta Böckel und Jutta Straub erneut Ausschussvorsitzende. Heinz Lotz MdL bleibt stellvertretender Vorsitzender

Am vergangenen Dienstag fanden die konstituierenden Ausschusssitzungen des Kreistages im Main-Kinzig-Kreis statt. Im Rahmen dieser Sitzungen waren jeweils die Positionen des Vorsitzes sowie die zweier Stellvertreter zu besetzen.

Einstimmig gewählt wurden:
Uta Böckel, Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Kultur, Sport und Partnerschaften.
Jutta Straub, Vorsitzende des Ausschusse für Soziales, Familie, Senioren und Demografie.
Heinz Lotz MdL, stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Umwelt und Landwirtschaft
[mehr ...]

MELDUNG:

09. Juli 2016

Initiative für gebührenfreie Kindertagesstätten

Auf Initiative der SPD und ausgehend von einem mittlerweile zurückgezogenen Antrag der Grünen haben am vergangenen Donnerstag alle Fraktionen in der Niederdorfelder Gemeindevertretung gemeinsam und einstimmig folgende Resolution verabschiedet:

[mehr ...]